Die Bucunada

Die „bucunada“ (wörtl. „ein Mundvoll“) war die typische Zwischenmahlzeit der Bauern am Vormittag, wenn sie im Sommer auf den Feldern arbeiteten. Sie sorgte für die nötige Energie, um die Anstrengungen des frühen Morgens zu kompensieren und um noch bis zum Mittagessen durchzuhalten. Die „bucunada“ musste also sehr nahrhaft sein. Die Gäste, die dieses Angebot wählen, erleben das bäuerliche Leben der Vergangenheit, das durch harte Arbeit und Verzicht, aber auch durch gesellige Momente gekennzeichnet war. Sie lernen, wie die Bauern es schafften, autark alle Lebensmittel zu produzieren, die für den Erhalt der Familien notwendig waren, wobei sie sich auf einen Wissensschatz stützen konnten, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Zum Abschluss wartet die „bucunada“, die gemeinsam zubereitet wird.

Das Angebot umfasst:
Geführte Besichtigung der Ausstellung zu lokalen Landwirtschaft im Talmuseum Palazzo De Bassus Menotti, eine Besuche der Casa Tomè, die Zubereitung und den Genuss der „bucunada“, ein Znüni auf der Basis von Brot, Käse, Salami, Rüsümada und weiterer lokaler Produkte.

Dauer: 2 Stunden
Teilnehmer: Min. 6 Personen
Gültigkeit: Juni - Oktober
Preis: CHF 25, Kinder 7 - 12 Jahren CHF 12, Kinder bis 6 Jahren gratis
Anmeldung: Bis am Vortag 12.00 Uhr, Museo Poschiavino, T +41 81 834 10 20, info@museoposchiavino.ch 

Bleiben Sie in Kontakt mit der Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

 

logo ecomunicare

logo unesco de

Mit Ihrem Besuch auf www.valposchiavo.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.