CIPRA-Preis 2016

CIPRA Schweiz zeichnet das 100% Valposchiavo als Projekt zum nachhaltigen Tourismus aus.

Der am 12. April 2016 in Bern erstmalig vergebene CIPRA-Preis zeichnet Errungenschaften aus, die auf innovative Art und Weise einen dauerhaften Mehrwert für den Gebirgsschutz und für die nachhaltige Entwicklung in Berggebieten erzielen. Das ausgezeichnete Projekt 100% Valposchiavo entspricht den Kriterien der Nachhaltigkeit im Tourismus, dem Schwerpunktthema im 2016.

Ziel des Projekts „100% Valposchiavo“ ist die bessere Inwertsetzung von regionalen Landwirtschaftsprodukten im touristischen Angebot und im Tourismusmarketing der Valposchiavo. Aus Sicht der Jury trägt das Projekt in vorbildlicher Weise zu allen drei Pfeilern der Nachhaltigkeit bei: Es leistet durch die Kreislaufwirtschaft einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und minimiert Transportwege, es bringt den Gästen die lokale Kultur und die Produzenten näher und stärkt das Bewusstsein für die Herstellung von gesunden Lebensmitteln und es vernetzt verschiedene Wirtschafts- und Gesellschaftssektoren. Die Jury würdigt das Projekt mit einem Preisgeld von CHF 3'000 und spricht den Projektinitianten, namentlich Kaspar Howald und seinem Team ihre herzliche Gratulation aus.

Preis der CIPRA Schweiz 2016 erstmalig vergeben
Für den ersten CIPRA-Preis, dieses Jahr zum Thema „Nachhaltigkeit im Tourismus“ gingen insgesamt 16 Bewerbungen ein. Die Vielfalt der eingereichten Projekte, welche alle einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Tourismus leisten, machte die Arbeit der Jury nicht einfach. Alle Projekte wurden anhand der Kriterien aus dem Leitfaden „Nachhaltige Tourismusangebote“ der Hochschule Luzern beurteilt. Träger des Preises ist CIPRA Schweiz in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tourismus-Verband STV und der Hochschule Luzern, Institut für Tourismuswirtschaft.

Die CIPRA Schweiz wurde 1997 auf Initiative der im Alpenschutz tätigen Schweizer Umwelt- und Alpinorganisationen und CIPRA International gegründet. Die Bearbeitung von alpenpolitischen Querschnittsthemen, wie Alpenkonvention, Makroregionale Strategie für die Alpen, Tourismus oder Regionalpolitik, gehört zu den Kernkompetenzen.

More stories from Valposchiavo

Poster: Winterpanorama Alp Grüm

13 January 2021

Sichern Sie sich noch heute Ihre Winterausgabe der Valposchiavo Tourismusplakate!

Meine Valposchiavo - Manila Rada

27 November 2020

In der Valposchiavo kann ich vieles unternehmen.

Ferien im Baudenkmal: Neu im Angebot der Palazzo Glaser/Kunz in Poschiavo

17 November 2020

Im spätbarocken Palazzo Glaser/Kunz aus dem 18. Jahrhundert können sich Feriengäste in die Ära der Bündner Zuckerbäcker zurückversetzen.

Silenzio!

16 October 2020

PAUSCHALANGEBOT

Schneeschuhwandern abseits vom Stadtrummel und vom Pistenlärm

3 Tage / 2 Nächte 

E-LOUNGE von Repower gewinnt Designpreis «Compasso d’Oro ADI 2020»

10 September 2020

Die Multifunktions-Sitzbank E-LOUNGE wurde am 9. September 2020 in Mailand mit dem «Compasso d’Oro ADI» ausgezeichnet. Der «Compasso d’Oro» ist der bedeutendste Designpreis in Italien. Die ausgezeichnete Sitzbank von Repower ist eine Verbindung aus italienischem Design und Schweizer Handwerk.

Pizzöcar ala pus'ciavina

08 September 2020

Pizzoccheri gehören im Valposchiavo einfach dazu. Die Puschlaver Familien lieben das nahrhafte Menu auf ihrem Speiseplan. Buchweizennudeln werden von Hand vorbereitet, mit Kartoffeln und Gemüse gekocht und mit Käse, Knoblauch, etwas Butter sowie Salbei angerichtet. Das Geheimnis dabei ist die Käsemischung...

Keep in touch with the Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

logo unesco de

Utilizzando www.valposchiavo.ch, accetti il nostro uso dei cookie, per una migliore esperienza di navigazione.