Ferien im Baudenkmal

Die Stiftung Ferien im Baudenkmal ist ein Projekt an der Schnittstelle von Tourismus und Denkmalpflege. Schweizweit übernimmt sie dem Verfall ausgesetzte und vom Abriss bedrohte Baudenkmäler, restauriert sie sanft und gibt ihnen als Ferienobjekte eine belebte Zukunft.
ferienimbaudenkmal.ch

Die Valposchiavo ist Teil des Angebotes Ferien im Baudenkmal mit zwei tollen Ferienhäusern: ein spätbarocker Palazzo aus dem 18. Jahrhundert, in dem sich Feriengäste in die Ära der Bündner Zuckerbäcker zurückversetzen können und ein historisches Bauernhaus in einem ruhigen Weiler oberhalb des Dorfes Brusio.

Palazzo Glaser/Kunz in Poschiavo

In der turbulenten Zeit der Französischen Revolution wurde der Palazzo im Jahr 1793 von der Familie Mini-Cortesi als eines der ersten Zuckerbäckerhäuser in Poschiavo erbaut. Zu Reichtum gelangten sie als Konditoreien- und Kaffeehausbesitzer in ganz Europa.

Ausserordentlich an diesem städtisch konzipierten Palazzo im Alpenraum ist, wie sich die Erbauer als Avantgarde der Gesellschaft in Szene zu setzen wussten: Die zahlreichen Stuckaturen zeugen von einem vertieften Kunstverständnis, Reformgeist, Naturverbundenheit und Machtbewusstsein. Das eindrucksvolle Gebäude verweist auf eine fortschrittliche Bürgerfamilie mit Bildung und Stil.

Nach mehr als hundert Jahren unberührten Daseins wurde der Palazzo im Jahr 2019 von den neuen Eigentümern, dem Schweizer Künstlerpaar Glaser/Kunz, sorgfältig und zurückhaltend restauriert.

Palazzo Glaser/Kunz buchen

 

 

Steinhaus in Brusio

Das Puschlaver Bauernhaus mit seiner gängigen Raumtypologie war mehr als 300 Jahre lang in Familienbesitz und dauerhaft bewohnt. 40 Jahre lang stand es dann leer, bevor die Renovation im Jahr 2003 in Angriff genommen wurde. Einzigartig für die Region ist die dem Haus ausgelagerte «Stüa» im privaten Innenhof.

Nach Schätzungen der Denkmalpflege geht die Errichtung des Bauernhauses ins 16. Jahrhundert zurück. Das Haus war ursprünglich in zwei Teile aufgeteilt: in einen Ökonomieteil auf der Nordseite mit einem Stall und einem darüberliegenden, zweigeschossigen Heuboden sowie in einen Wohntrakt auf der Südseite. Der Portico (Laubengang) war Haus- und Stalleingang zugleich und diente als Zugang zum westlich angebauten Nachbarhaus. Die beiden Hausteile wurden in den vergangenen Jahrhunderten häufig umgebaut, Raumteile wurden abgetauscht und umgenutzt.

Steinhaus in Brusio buchen

Keep in touch with the Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

logo unesco de

Utilizzando www.valposchiavo.ch, accetti il nostro uso dei cookie, per una migliore esperienza di navigazione.