3 Tagesausflug: Hexenjagd Poschiavo, Dorfführung und Bergbeerenkultur Brusio und Gletschergarten Cavaglia

Tag 1: Anreise, Hexenverfolgung in Poschiavo

Mit der Rhätischen Bahn fahren wir auf der spektakulären UNESCO-Welterbe-Strecke Albula/Bernina ins Puschlav, oder die Valposchiavo, wie das Tal von seinen Bewohnern genannt wird.

Unseren ersten Halt machen wir in Poschiavo, dem Hauptort des Tals. Vom Bahnhof gehen wir zur Piazza im historischen Dorfkern, der auch „Borgo“ genannt wird.

Direkt an der Piazza steht das Gebäude La Tor, das eindrückliche Turmhaus aus Stein, das früher als Sitz der Gemeinde Poschiavo diente. Hier erwartet uns eine spannende, aber auch ein bisschen beunruhigende Führung über die Zeit der Hexenverfolgungen in diesem Bündner Südttal.

Im 16. und 17. Jahrhundert wurden im früheren Rathaus La Tor über 300 Hexenprozesse durchgeführt. Am Beispiel der jungen Orsina de Doric, die 1631 verurteil, geköpft und verbrannt wurde, erfahren wir mehr über ein dunkles Kapitel der Geschichte der Valposchiavo aus einer Zeit, in der Kriege, Epidemien und Naturkatastrophen die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzte. Vor dem Hintergrund grosser Armut und tiefem Aberglauben wurden Hexen verurteilt, mit der Hilfe des Teufels Unglück und Schaden verursacht zu haben.

Von Poschiavo begeben wir uns nach Le Prese, dem Feriendorf am Lago di Poschiavo. Hier befindet sich unsere Unterkunft Ostello Alpina.

Tag 2: Führung durch Brusio und Beerenkulturen

Den zweiten Tag beginnen wir mit einem Spaziergang durch Brusio, wo uns ein kundiger Führer das Dorf und seine Eigenheiten näher bringt.

Die Dorfführung bietet einen begeisternden kulturellen Rundgang durch das Brusio von gestern und heute. Das Kreisviadukt der Bernina-Bahn, die Casa Besta und die geheimnisvollen „Crot“, Rundkeller zur Aufbewahrung von Lebensmitteln, sind nur einige Stationen der Besichtigung. Schmugglergeschichten, Weinproduktion und Tabakanbau werden in der Casa Besta illustriert, die auf Wunsch ebenfalls besucht werden kann. 

Nun ist es aber Zeit für die Mittagspause. Wir kehren zurück zu den Crot, wo wir unseren Picknick verzehren. Nach dem Essen geht es zu Fuss nach Campascio zur Frucht- und Beerenproduzenten Piccoli Frutti Valposchiavo. Auf der Berry-Tour erfahren wir mehr über die Beerenkulturen im Tal.

Gemeinsam mit Nicolò Paganini besuchen wir die Beerenfelder, um den Ursprung und die Verarbeitung der Produkte kennen zu lernen und Beeren, Früchte, Fruchtsäfte und Konfitüren zu degustieren.

Unser Tag in Brusio, neben Poschiavo die einzige Gemeinde im Tal, neigt sich dem Ende zu und wir kehren zurück nach Le Prese ins Ostello Alpina.

Tag 3: Gletschergarten Cavgalia und Rückreise

Am letzten Tag unseres Ausflugs in die Valposchiavo besuchen wir eine der bedeutendsten Natur-Attraktionen dieses Tals: Den Gletschergarten in Cavaglia.

Der Gletschergarten befindet sich rund 500 m südlich der Bahnstation Cavaglia und ist über einen beschilderten Weg bequem erreichbar. 'Die Töpfe der Riesen' bilden ein ausserordentliches Naturphänomen: Die starken, andauernden Strömungen und Strudel des prähistorischen Gletscherwassers haben die so genannten Gletschermühlen im Lauf der Jahrtausende in den Felsen geschliffen und diese zu glatten Hohlräumen und Durchbrüchen ausgeformt.

Wieder im Zug beenden wir unsere Schulreise und fahren zufrieden und voller neuer Eindrücke nach Hause.

Preis & Buchung

Gruppe
max. 25 Personen

Richtpreise
CHF 70 pro Person

Nicht im Preis inbegriffen: Fahrkarten, Picknick, individuelle Abendessen

Gültigkeit
Mai - Oktober

Info- und Buchungsstelle
Valposchiavo Turismo
T +41 81 839 00 60
info@valposchiavo.ch

 

Download des Programms mit allen Details

Keep in touch with the Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

 

logo ecomunicare

logo unesco de

Utilizzando www.valposchiavo.ch, accetti il nostro uso dei cookie, per una migliore esperienza di navigazione.