„100% Valposchiavo“ gewinnt den SVSM-Award 2017 in der Kategorie „Lokale Projekte“

Kaspar Howald (Dirketor Valposchiavo Turismo), Jon Domenic Parolini (Regierungsrat und Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Soziales des Kantons Graubünden) und Fredi Gmür (CEO Jugendherberge Schweiz e Gewinner des SVSM-Awards „Standortmanager des Jahres“)

Nach dem CIPRA-Schweiz-Preis für nachhaltigen Tourismus und dem htr-Milestone „Nachhaltigkeit“ im Jahr 2016 ist der SVSM-Award bereits die dritte Auszeichnung von nationaler Bedeutung für das Projekt „100% Valposchiavo“.

„100% Valposchiavo“ ist ein Kooperationsprojekt von Valposchiavo Turismo in Zusammenarbeit mit den Bauernverbänden von Brusio und Poschiavo und dem Handels- und Gewerbeverband Valposchiavo. Das Ziel des Projekts liegt in der besseren Inwertsetzung der lokalen Produkte im touristischen Angebot und im Tourismusmarketing der Valposchiavo. Dank einer innovativen Landwirtschaft, einem starken Lebensmittelverarbeitungssektor und einer lebendigen kulinarischen Tradition verfügt die Valposchiavo über ein breites Angebot von lokalen Produkten erster Qualität. Diesen Standart-Vorteil möchte sich Valposchiavo Turismo zu Nutzen machen, um den Gästen ein unaustauschbares kulinarisches Erlebnis zu bieten: Gutes da geniessen, wo es herkommt.

Promo-Video „100% Valposchiavo“

Für Kaspar Howald, Direktor von Valposchiavo Turismo, ist der SVSM-Award eine wichtige Auszeichnung für alle beteiligten Projektpartner: „Als periphere Bergregion im italienischen Teil von Graubünden ist es für uns eine ganz besondere Ehre diesen Preis zu gewinnen. Nach den beiden Auszeichnungen aus dem touristischen Bereich zeigt der SVSM-Award das wir auch aus der Perspektive der Standortentwicklung wahrgenommen werden. Eine gesunde und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung der gesamten Region ist eines der Hauptziele des Projekts „100% Valposchiavo“ und der SVSM-Award zeigt, dass wir da in die richtige Richtung arbeiten.“

Die SVSM-Awards werden von der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement (SVSM) vergeben. Sie zeichnen herausragende Leistungen im Standortmarketing, Standortmanagement und der Wirtschaftsförderung aus. Nach der Lancierung 2007 werden die SVSM Awards 2017 zum elften Mal vergeben. Die Preisverleihung fand am 14. September 2017 im Schützenhaus Albisgüetli in Zürich statt, wo die Gewinner live bekannt gegeben und ausgezeichnet wurden. Preisträger in der Kategorie „Interregionales Projekt“ ist der Gemeindeverband „LuzernPlus“. Als „Standortmanager der Jahres“ wurde Fredi Gmür, CEO Schweizer Jugendherbergen, ausgezeichnet.

Die SVSM ist der Dachverband für Standortmanagement in der Schweiz. 1998 gegründet, zählt die SVSM heute rund 70 Mitglieder. Die Hauptaufgaben der SVSM sind die Ermöglichung des interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausches, die Verknüpfung von Lehre, Forschung und Praxis sowie die Förderung der Professionalisierung im Standortmanagement. 


Für weitere Informationen: www.svsm-standortmanagement.ch

 

 

Weitere Geschichten aus der Valposchiavo

Neue temporäre Ausstellung im Kunstmuseum Casa Console: Lepontinische Tessiner Maler

22. Januar 2019

Von Chialiva, Rossi und Franzoni zu Sergio Maina
Kunstmuseum Casa Console, Poschiavo
29. Januar 2019 – 31. Oktober 2019

Taiadin al formaggio dell’alpe

02. Januar 2019

„Taiadin“ (auf deutsch „Geschnittene“ aufgrund der Zubereitungsart), so heisst dieses einfache Gericht aus frisch zubereiteter Pasta. Das Grundrezept mit Weissmehl und Eier ist immer dasselbe, aber jede Familie hat ihre eigenen Vorlieben um das Gericht zu verfeinern.

Aquarell-Workshops 2019 mit Eveline Chiavi

01. Januar 2019

Aquarellkurs für hohe Ansprüche, Malen kann jeder. Bilder machen die berühren und Geschichten erzählen.

Wander- und Meditationseminar: Wege der Stille, Orte der Kraft Unterwegs im Puschlav

27. Dezember 2018

Es geht in diesem Seminar um die Meditation der Landschaft - 31. August – 7. September 2019

Bike. Bike? Bike!

20. Dezember 2018

PAUSCHALANGEBOT

Zurück zum Kern des Bike-Vergnügens

3 Tage / 2 Nächte

Lago Bianco kann für Schlittschuhläufer nicht geöffnet werden

18. Dezember 2018

Weil die Eisschicht nicht die notwendige Dicke erreicht hat und der jüngste Schneefall erheblich war, muss das Projekt «Lago Bianco Valposchiavo – 2234 Ice Paradise» eingestellt werden.

Bleiben Sie in Kontakt mit der Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

 

logo ecomunicare

logo unesco de

Mit Ihrem Besuch auf www.valposchiavo.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.