„100% Valposchiavo“ gewinnt den SVSM-Award 2017 in der Kategorie „Lokale Projekte“

Kaspar Howald (Dirketor Valposchiavo Turismo), Jon Domenic Parolini (Regierungsrat und Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Soziales des Kantons Graubünden) und Fredi Gmür (CEO Jugendherberge Schweiz e Gewinner des SVSM-Awards „Standortmanager des Jahres“)

Nach dem CIPRA-Schweiz-Preis für nachhaltigen Tourismus und dem htr-Milestone „Nachhaltigkeit“ im Jahr 2016 ist der SVSM-Award bereits die dritte Auszeichnung von nationaler Bedeutung für das Projekt „100% Valposchiavo“.

„100% Valposchiavo“ ist ein Kooperationsprojekt von Valposchiavo Turismo in Zusammenarbeit mit den Bauernverbänden von Brusio und Poschiavo und dem Handels- und Gewerbeverband Valposchiavo. Das Ziel des Projekts liegt in der besseren Inwertsetzung der lokalen Produkte im touristischen Angebot und im Tourismusmarketing der Valposchiavo. Dank einer innovativen Landwirtschaft, einem starken Lebensmittelverarbeitungssektor und einer lebendigen kulinarischen Tradition verfügt die Valposchiavo über ein breites Angebot von lokalen Produkten erster Qualität. Diesen Standart-Vorteil möchte sich Valposchiavo Turismo zu Nutzen machen, um den Gästen ein unaustauschbares kulinarisches Erlebnis zu bieten: Gutes da geniessen, wo es herkommt.

Promo-Video „100% Valposchiavo“

Für Kaspar Howald, Direktor von Valposchiavo Turismo, ist der SVSM-Award eine wichtige Auszeichnung für alle beteiligten Projektpartner: „Als periphere Bergregion im italienischen Teil von Graubünden ist es für uns eine ganz besondere Ehre diesen Preis zu gewinnen. Nach den beiden Auszeichnungen aus dem touristischen Bereich zeigt der SVSM-Award das wir auch aus der Perspektive der Standortentwicklung wahrgenommen werden. Eine gesunde und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung der gesamten Region ist eines der Hauptziele des Projekts „100% Valposchiavo“ und der SVSM-Award zeigt, dass wir da in die richtige Richtung arbeiten.“

Die SVSM-Awards werden von der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement (SVSM) vergeben. Sie zeichnen herausragende Leistungen im Standortmarketing, Standortmanagement und der Wirtschaftsförderung aus. Nach der Lancierung 2007 werden die SVSM Awards 2017 zum elften Mal vergeben. Die Preisverleihung fand am 14. September 2017 im Schützenhaus Albisgüetli in Zürich statt, wo die Gewinner live bekannt gegeben und ausgezeichnet wurden. Preisträger in der Kategorie „Interregionales Projekt“ ist der Gemeindeverband „LuzernPlus“. Als „Standortmanager der Jahres“ wurde Fredi Gmür, CEO Schweizer Jugendherbergen, ausgezeichnet.

Die SVSM ist der Dachverband für Standortmanagement in der Schweiz. 1998 gegründet, zählt die SVSM heute rund 70 Mitglieder. Die Hauptaufgaben der SVSM sind die Ermöglichung des interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausches, die Verknüpfung von Lehre, Forschung und Praxis sowie die Förderung der Professionalisierung im Standortmanagement. 


Für weitere Informationen: www.svsm-standortmanagement.ch

 

 

Weitere Geschichten aus der Valposchiavo

Die Sendung «Sternstunde Religion» von SRF 1 entdeckt die Spiritualität der Valposchiavo

11. Dezember 2018

Auf der Wanderung durchs Tal stösst Norbert Bischofberger auf viele Zeugnisse seiner turbulenten Geschichte, die geprägt ist durch den Kampf zwischen den Konfessionen. Die dritte Folge der Serie «Spirituelle Wege im Bündnerland» ist der Valposchiavo gewidmet und wird über Weihnachten noch einmal ausgestrahlt.

E-LOUNGE von Repower gewinnt «Gold» beim German Design Award

26. November 2018

E-LOUNGE wurde vom German Design Award 2019 mit «Gold» in der Kategorie Public Design ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung dieses internationalen Designwettbewerbs. Die Multifunktions-Sitzbank von Repower ist eine Verbindung aus italienischem Design und Schweizer Handwerk.

Lago Bianco – Eislaufen auf 2234 Meter über Meer

22. November 2018

Auf dem Lago Bianco am Berninapass bildet sich zum Winterbeginn bei idealen Bedingungen Schwarzeis, was schon viele Besucher und Schaulustige angezogen hat. Über die bevorstehenden Weihnachts- und Neujahrsfesttage wird der gefrorene Bergsee nun erstmals offiziell für Schlittschuhläufer geöffnet. Ein neues hochalpines Erlebnis, das auch für Nicht-Skifahrer einfach zugänglich ist.

Wanderwege aufgrund von Sturmschäden geschlossen

16. November 2018

Das Forstamt der Gemeinde Poschaivo informiert die Wanderer, dass die Wanderwege ab sofort aufgrund der Sturmschäden geschlossen sind. Die Unwetter von Ende Oktober 2018 haben 30 Hektaren Wald auf Gemeindegebiet zerstört. Zahlreiche umgestürzte Bäume versperren die Wanderwege und müssen weggeräumt werden. Das Wanderwegnetz wird ab Frühling 2019 wieder begehbar sein.

Buntà da la val - Die Box mit Spezialitäten aus der Valposchiavo

04. November 2018

Gerade rechtzeitig für Weihnachten lanciert das Projekt 100% Valposchiavo eine leckere Neuigkeit: Die Box „Buntà da la val“. Die ideale Geschenkidee für Feinschmecker und Liebhaber der Valposchiavo. Lassen Sie sich zu jeder Jahreszeit mit sechs „100% Valposchiavo“®- und „Fait sü in Valposchiavo“®-zertifizierten Saisonprodukten überraschen.

Bleiben Sie in Kontakt mit der Valposchiavo!

Valposchiavo Turismo

CH-7742 Poschiavo

T +41 81 839 00 60

E info@valposchiavo.ch

 

logo ecomunicare

logo unesco de

Mit Ihrem Besuch auf www.valposchiavo.ch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.